Dornbracht und Can Bordoy, Wasser in seiner prachtvollsten Form

„Wir dürfen nicht vergessen, dass wir am Anfang die Einzigen sind, die an unsere eigenen Ideen glauben. Visionäre sind Einzelgänger, bevor sie anerkannt werden. Doch am Ende sind sie die Menschen, die wir am meisten bewundern.“ Diese Worte, die dem Wertemanifest des Can Bordoy entnommen sind, kommen uns in den Sinn, wenn wir über Helmut Dornbracht lesen, der 1969 einen entscheidenden Schritt in der Welt der Badarmaturen machte, indem er die erste Kollektion schuf, die Design, Technik und Funktionalität miteinander verband und damit das Konzept des Badezimmers für immer veränderte. Dornbracht gestand: „Zuerst lachten sie über uns.“ Viele Jahre später, nachdem sie als erste Marke für Luxusbadarmaturen anerkannt wurden, trafen wir den spanischen Marketingdirektor von Dornbracht, Esteve Barenys, der mit uns über Wasser in seiner glamourösesten Form sprach.

Dornbracht hat – ebenso wie das Can Bordoy – die Welt der Architektur, des Designs und das Konzept des Luxus stark beeinflusst. Erzählen Sie uns mehr darüber.

Dornbracht setzte von Anfang an auf eine wechselseitige Beziehung mit der Welt der Architektur und der Innenausstattung, sowohl bei der Orientierung an Architektur- und Innenausstattungstrends für die Produktgestaltung und bei der Lösungsfindung als auch bei der Frage, wie diese Produkte und Lösungen, den Architekten bei ihrer Projektentwicklung dienlich sein können. Für die Einführung unserer neuesten Kollektion mit dem Namen VAIA verließen wir uns auf vier international anerkannte Architekten und Innenarchitekten, zu denen unter anderem die weltweit hoch angesehenen Neri & Hu gehören. Wir gaben ihnen eine der Armaturen, aus der sie ein Badkonzept und eine Auswahl an Materialien schufen, die mit dieser Armatur kombiniert werden kann. Diese Vorschläge und Inspirationsquellen konnten wir dann den Architekten und Raumausstattern, die unsere Produkte verwenden, anbieten.

Im Manifest der altehrwürdigen Werte des Can Bordoy heißt es: „Am Anfang sind alle Visionäre einsame Menschen, bevor sie Anerkennung finden.“ Ähnlich erging es Helmut Dornbracht, dem Gründer des Unternehmens, als er sagte: „Am Anfang lachten sie uns aus, bevor sie erkannten, dass wir die erste Luxuslinie für Badarmaturen geschaffen hatten.“

 

1969 brachten wir unsere erste Armaturenkollektion, die Edition 2000, heraus, die sich an Menschen richtete, die ein hochwertigeres Produkt suchten. Bis dahin waren Armaturen rein funktional und das veranlasste uns dazu, den nächsten Schritt in der Welt der Badezimmer zu wagen. Zu jener Zeit wurde dies nicht geschätzt, aber unser Wunsch, nach vorne zu streben, erwies sich als Schlüssel zum Erfolg.

Ein weiterer Schlüsselmoment fand in den 80er Jahren statt, als Technologie, Gebrauch und Funktionalität immer unwichtiger wurden und man begann, sich für Designerprodukte zu entscheiden. Dornbracht präsentierte die Kollektion Domani von Siger – das Studio, das alle unsere Produkte entwirft –, die die erste Kollektion war, die Funktionalität und Technologie durch Design ergänzte. Es ist eine sehr bezeichnende Kollektion, da es die erste war, die eindeutig auf ein ästhetisch gestaltetes Produkt setzte, zu einer Zeit, als niemand es wagte, so etwas zu produzieren. Von diesem Moment an war Design und Ästhetik in all unseren Produkten allgegenwärtig – und zwar über Funktionalität und Technologie hinaus.

Genauso wie das Can Bordoy Traditionen und Stile aus einer anderen Epoche wieder aufgreift, so lässt sich auch Ihr Unternehmen von Archetypen und Funktionalitäten inspirieren, die überholt erscheinen mögen, und interpretieren diese neu (wie im Falle des Handmixers). Ist das Wiederaufleben Lassen klassischer Produkte einer der Schlüssel zu Ihrem Erfolg?

Wir setzen auf zeitlose Produkte. Alle unsere Produktdesigns basieren auf fünf Säulen, die wir die fünf Ps nennen: Präzision, Performance, Proportionalität, Progressivität und Persönlichkeit. Diese fünf Faktoren, die damit zusammenhängen, wie das Wasser aus dem Hahn fließt, ermöglichen es jeder Kollektion, eine spezifische Persönlichkeit zu haben, es sind Produkte, die nicht der Mode folgen. Diese fünf Gestaltungsprinzipien, verbunden mit technologischer Innovation, bilden die Grundlage, auf die Dornbracht bei der Produktherstellung setzt.

Wie entstand die Zusammenarbeit mit dem Can Bordoy?

Von Anfang an hatten sowohl OHLAB (die Architekten des Can Bordoy) als auch die Eigentümer selbst sehr klare Ziele für ihr Projekt und sie sahen uns als einen klaren Partner. Sagen wir so, Can Bordoy und Dornbracht waren füreinander bestimmt. Beide Partner zeigten ein großes Engagement bei der Zusammenarbeit.

Wir bauten Dornbrachts erfolgreichste Kollektion in den Suiten des Can Bordoy ein. Die Kollektion ist bereits 25 Jahre alt und gehört noch immer zu den beliebtesten. Die unverwechselbaren Akzente der Kollektion passen wie angegossen ins Can Bordoy. Im Wellnessbereich haben wir unsere beste Duschreihe installiert, die Design mit dem Gefühl der absoluten Entspannung verbindet.

Das Can Bordoy engagiert sich für die Umgebung, in der das Gebäude steht, und fühlt tiefen Respekt vor der Natur, die es umgibt. Auch Sie haben ein starkes Bewusstsein für den verantwortungsvollen Umgang mit Wasser als lebenswichtiges Element. Erzählen Sie uns von Ihren Nachhaltigkeitsprojekten.

Dornbracht engagiert sich im hohen Maße für die Umwelt und das spiegelt sich sowohl in den von uns bei der Produktherstellung verwendeten Materialien – die zu 100% recyclebar sind – als auch bei der Verwendung einer Messinglegierung wider, mit der wir verhindern, dass Blei mit dem Wasser in Kontakt kommt. Beim Herstellungsprozess ist es uns gelungen, den Wasserverbrauch um 70% zu senken, und unsere Brausen der Spitzenklasse sind so konzipiert, dass sie eine rationelle Wassermenge verwenden, um den von uns angestrebten Effekt zu erzielen. Wir haben Niederlassungen in Asien, den USA und Europa; unsere Produkte sind weltweit erhältlich.

Wasser ist für Dornbracht nicht einfach nur ein kostbares Gut, das verantwortungsvoll genutzt werden sollte, sondern Sie haben es in die Luxuskategorie erhoben, indem Sie nachhaltige Beschäftigung mit der kunstvollen und ausgeklügelten Art, wie das Wasser aus den Dornbracht Armaturen fließt und fällt, miteinander verbunden. Was denken Sie darüber?

Dornbracht zeichnet sich durch die unterschiedlichen Wasserauslässe aus, die das Unternehmen anbietet. Unsere Duschen ahmen die Art und Weise nach, wie Wasser in der Natur fließt. Unsere Produkte unterteilen sich in drei verschiedene Serien: AquaPressure, Bliss und Kneipp.

AquaPressure ist ein Wasserdrucksystem, das auf der traditionellen Chinesischen Medizin und Druckpunkten beruht. Kneipp ist eine Therapie, die auf dem Element Wasser aufbaut, wobei die Anwendung von heißem Wasser die Muskeln entspannt und die Anwendung von kaltem Wasser die Durchblutung verbessert, die Haut strafft und Falten reduziert. Der Kontrast von heißem und kaltem Wasser ermöglicht einen Zustand der geistigen Entspannung, der den Körper beruhigt. Diese Elemente des Wasserflusses – Wasserfälle, Regeneffekt, Düsen und Druckwasser – sind der Natur nachempfunden.

Bliss-Produkte stellen die Effekte der Meditation auf Körper und Geist nach. Unsere neueste Duschreihe auf dem Markt ist Aquamoon. Sie hat vier verschiedene Wasserauslässe, durch die man das Gefühl erhält, sich in einem Wald oder einem Dschungel zu befinden, dazu gehört auf der Regeneffekt, bei dem das Wasser willkürlich aus verschiedenen Richtungen tropft. Es gibt auch die 360-Grad-Wasserfalloption, die das Gefühl vermittelt, ein Bad zu nehmen, während man duscht.

Print Email
We use cookies to deliver you the best experience. By browsing our website you agree to our use of cookies. Learn More
0
Your Basket